PSYCHOLOGIE. EMOTIONEN. MENTALE GESUNDHEIT.

Therapie-Tipp

Wie bekomme ich eine Psychotherapie?

Erfahre hier, wie du bei psychischen Problemen möglichst schnell einen Therapieplatz findest.

Lange Wartezeiten und das allgemeine Unwissen über den Besuch beim Therapeuten machen oft ratlos: Wie komme ich an einen Termin? An welchen Therapeuten soll ich mich wenden? Was zahlt die Krankenkasse? Und wie soll ich die Zeit überbrücken? Wir haben Tipps.

Hilfe bei der Suche nach einem Therapieplatz

Zunächst kannst du versuchen, selbst einen passenden Psychotherapeuten zu finden. Dazu kannst du einfach verschiedene Therapeuten in deinem Umkreis anrufen und nach einem Termin fragen. Doch leichter gesagt, als getan: Denn die Kapazitäten sind begrenzt. Deshalb musst du damit rechnen, dass du eine längere Wartezeit in Kauf nehmen musst oder der auserwählte Therapeut keine neuen Patienten mehr annimmt. Falls das der Fall ist, findest du beim Psychologenportal des Fachberufsverbands BDP, der Kassenärztlichen Vereinigungen der Bundesländer oder den Psychotherapeutenkammern der Bundesländer Unterstützung.

Eine weitere Möglichkeit ist, dir über die Terminservicestelle des ärztlichen Bereitschaftsdienstes (116 117) einen Termin vermitteln zu lassen. Allerdings wird dir hier nur ein Erstgespräch, die sogenannte Sprechstunde, angeboten.

Was zahlt die Krankenkasse?

Achte darauf, dass du dich bei einem zugelassenen Therapeuten in Behandlung begibst. Denn nur so übernehmen die Krankenkassen die Kosten für die Therapie. Das sind psychologische oder ärztliche Psychotherapeutinnen und -therapeuten, die in der Verhaltenstherapie, Psychoanalyse, tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie oder systemischen Psychotherapie ausgebildet sind. Aber achtung: Nicht automatisch haben diese Therapeuten eine Krankenkassenzulassung. Wer keinen Therapeuten mit Kassenzulassung findet, kann sich aber bei einem gleichwertig ausgebildeten Psychotherapeuten in Behandlung begeben. Beantrage eine Kostenerstattung bei deiner Krankenkasse. Unter bestimmten Voraussetzungen übernimmt diese die Ausgaben.

So beginnt die Therapie

Bei einem ersten Termin klärt der Therapeut deinen Bedarf und stellt dir in der Sprechstunde gegebenenfalls eine erste Diagnose. Darauf folgen die sogenannten probatorischen Sitzungen. Hier geht es darum, sich gegenseitig kennen zu lernen und die Diagnostik zu festigen. Danach kann, häufig nach einer Wartezeit, die Therapie beginnen. Wie die Therapie im Detail aussieht, richtet sich nach Diagnose und Therapieform.

Wie du die Wartezeit überbrückst

Solltest du Suizidgedanken haben, musst du dich sofort in Behandlung geben. Du kannst die 112 anrufen oder dich an eine psychiatrische Institutsambulanz wenden. Einweisungen sind auch über den Hausarzt möglich. Zur akuten emotionalen Entlastung kannst du auch die Telefonseelsorge (0800/111-0 -111, 0800/111-0-222 und 116-123) kontaktieren.

Falls dir die Wartezeit zu lange ist, suche eine Selbsthilfegruppe auf. Zudem bietet auch der sozialpsychiatrische Dienst Menschen in Krisen Beratung und Unterstützung an.

Hilfreiche Adressen:

Psychologenportal: https://www.psychologenportal.de/bdp-psychologen/search/?s=b84btdzx8ksr4ekgffk4hvb4pbw5fbxr44f4qz&r=bn4brczx8qrr4jkgffq4hvbkqbwpfbprq4fkrj

Deutsche Psychotherapeuten Vereinigung: https://www.deutschepsychotherapeutenvereinigung.de/informationen/linkliste/

Kassenärztliche Bundesvereinigung: https://www.kbv.de/html/432.php

#Aufregend

Kommentare

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

#Begehrt

Fremdscham: Warum uns andere peinlich sind

Der Popel in der Nase unseres Gegenübers, ein offener Hosenstall... Es gibt viele peinliche Situationen, in denen wir uns für andere schämen. Warum ist das so?

Schönheit: Zwischen Wunsch und Wahn

Warum wir schön sein wollen – und wann das Streben nach Schönheit krank macht.

Keinen Bock mehr auf Sex? 6 häufige Lustkiller

Wenn die Lust auf Sex vergeht, kann das viele Gründe haben. Hier kommen sechs mögliche psychische Ursachen für den Libidoverlust.

Serotonin steigern ohne Pillen

Du wünscht dir mehr Energie und bessere Laune? Hier kommen fünf Tipps für eine natürliche Steigerung des Glückshormons Serotonin.

Wie du andere sofort durchschaust

Ein einfacher Trick soll ausreichen, um dein Gegenüber schnell zu durchschauen. Hier erfährst du, wie es geht.