Psychologie, Emotionen & mentale Gesundheit

Da stockt der Atem

Angst vor Ottern – und 7 andere bizarre Phobien

Schon mal von der Angst vor Ottern gehört? Hier findest Du sieben weitere seltene Angststörungen inklusive einem kleinen Test.

Spinnen, Fahrstühle – oder Otter. Es existieren viele bekannte, aber auch eher absurde Dinge oder Situationen, die extreme Angst auslösen können. Bei Menschen mit „Lutraphobie“ ist das eben der Otter. Auch wenn der objektiv betrachtet nicht wirklich zu den größten Gefahren des Menschen zählt. Da die Angst irrational ist und sich gegen ein bestimmtes Ding oder eine konkrete Situation richtet, spricht man hier von einer Phobie.

Ungesund wird die Angststörung aber erst dann, wenn sie den Alltag der Betroffenen stark beeinträchtigt. Da können Menschen mit Lutraphobie noch von Glück sprechen: Dass uns im Alltag ein Otter über den Weg läuft, müsste schon ein großer Zufall sein. Hier kommen sieben weitere bizarre Phobien aus der klinischen Psychologie.

1. Angst vor dem Papst

Der Papst ist der wahrscheinlich größte Alptraum eines jeden „Papaphobikers“. Bei manchen Betroffene löst allein der Gedanke an den Pontifex Schweißausbrüche aus.

2. Angst vor den Schwiegereltern

Stressfaktor Schwiegereltern: „Soceraphobiker“ haben irrational große Angst vor den Schwiegereltern. Bei manchen reicht sogar schon die Vorstellung an die Schwiegereltern für eine Panikattacke. Deshalb umschiffen sie Besuche. Telefonate oder der Kontakt sind tabu.

3. Angst vor Licht

Sonne, Sonnenlicht bzw. helles Licht ist für „Heliophobiker“ der blanke Horror. In schlimmen Fällen gehen sie nicht mehr nach draußen. Alltägliche Dinge, wie ein Spaziergang oder der Sommerurlaub, fallen flach.

4. Angst vor Spiegeln

Zugegeben: Der Blick in den Spiegel kann schon mal ein Schock sein. Besonders für Menschen, die unter „Eisoptrophobie“ leiden. Sie fürchten, der Spiegel könnte ihnen eine fremde Welt zeigen. Manche der Betroffenen bekommen sogar schon schlotternde Knie, wenn sie einen Spiegel sehen, ohne hineinzusehen.

5. Angst vor Bauchnabeln

„Ompalophobiker“ haben Panik vor Bauchnabeln. Grund: Der Gedanke daran, wie jemand den eigenen Bauchnabel anfasst, fühlt sich für sie ungefähr an wie das Geräusch von Kreide auf einer Tafel.

6. Angst vor Erbrochenem

Sollten auf keinen Fall aufs Oktoberfest: Menschen mit „Emetophobie“. Betroffene fürchten sich vor der dem Übergeben, aber auch vor dem Erbrochenem anderer Leute oder Tieren. Die Angststörungen findet sich übrigens ziemlich weit oben auf der Liste der häufigsten Phobien.

7. Angst vor der Angst

Glückwunsch, wenn Du es bis hierher geschafft hast. Denn für Menschen mit „Phobophobie“ wäre das undenkbar gewesen. Sie haben Angst – vor der Angst. Diese Art der Phobie ist bei dir also womöglich schon mal auszuschließen. Die Phobophobie führt zu einer ständigen inneren Anspannung, weil Betroffene permanent Angstzustände erwarten. Nicht Wenige ziehen sich in die soziale Isolation zurück.

Wovor hast du am meisten Angst? Schreib an: info@moodymag.de

Jegliche Angaben auf MOODYMAG dienen lediglich der medizinischen Information und ersetzen in keinem Fall den Arztbesuch oder die professionelle Diagnose und Behandlung durch einen approbierten Mediziner. Ebenso sollten die auf MOODYMAG veröffentlichen Inhalte nicht zur eigenständigen Erstellung von Diagnosen oder zur Selbstmedikation verwendet werden.

#Aufregend

Kommentare

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

#Begehrt

Hilfe, meine Mutter trinkt: Wie sehr Angehörige leiden – und was helfen kann

Coabhängigkeit treibt Betroffene oft in die Verzweiflung. Über den unvorstellbaren Leidensdruck und mögliche Auswege.

Fremdscham: Warum uns andere peinlich sind

Deine beste Freundin war auf der letzten Party betrunken – und dir war es peinlicher als ihr? Hier erfährst du, wie Fremdscham entsteht.

Weshalb wir schön sein wollen

Über Schönheits-Trends – und wann der Wunsch nach dem perfekten Äußeren krank macht.

Keine Lust mehr auf Sex? Das steckt dahinter

Wenn die Lust auf Sex vergeht, kann das viele Gründe haben. Hier kommen sechs mögliche psychische Ursachen für den Libidoverlust.

Serotonin steigern ohne Pillen

Du wünscht dir mehr Energie und bessere Laune? Hier kommen fünf Tipps für eine natürliche Steigerung des Glückshormons Serotonin.